letters Gratis bloggen bei
myblog.de


mAIN aBOUT mY_wAY aBO aRCHIVE
+ sOUND
+ tRUTH
+ fRIENDS
+ wISDOM

+ dESIGN
+ hOST
Gedanken des Tages

Und da ich immer noch kein interessantes Leben habe, schreibe ich darüber, was mir vorgestern im Bus durch den Kopf gegangen ist.

Angenommen, ich (oder, um ein Experiment daraus zu machen: du, liebe/r Leser/in, ja, ich mein euch alle drei!) wäre/t berühmt. Es geht darum, eine Rede zu halten. Und zwar eine Motivationsrede vor amerikanischen Soldaten, die in den Irak ziehen sollen. Die Frage ist: annehmen oder ablehnen? Es gibt keinerlei Sanktionen dagegen, abzulehnen, deine Haltung zum Krieg ist allgemein bekannt und es würde auch keine größeren Probleme geben, einen Ersatz einzufordern. Also was tun?

Richtig geraten. Ich würde keinen Blogeintrag darüber verfassen, wenn ich es mir so einfach machen würde. Nach reiflicher Überlegung hab ich mich dazu entschlossen: Ich würde die Rede wahrscheinlich halten.

Warum?

Zuerst: Ich habe nichts gegen die Soldaten. Ich habe etwas gegen den Krieg. Nun könnte man meinen, das ist dasselbe, aber das ist es nicht. Die Soldaten, die zu diesem Zeitpunkt in den Krieg geschickt werden, sind nicht mehr die motivierten Kriegstreiber, die sich zu Anfang gemeldet habe. Inzwischen ist klar, dass der Krieg zu einem zweiten Vietnam geworden ist, und trotzdem gehen sie hin. Das bedeutet, die Leute, die dort vor mir stehen, sind Familienväter, die alles unterschrieben hätten, um ihre Frau und fünf Kinder durchzubringen. Von Großkonzernen wegrationalisierte Verlierer, die sich von der Gosse wegholen wollen. Vergessene Veteranen, die wieder einen Sinn im Leben haben wollen. Genau der Jan Kitzler'sche von der Gesellschat gut durchgekaute in den Rinnstein gespuckte Verlierertyp. Wenn vor mir eine Kompanie von 1000 Soldaten steht, werden laut Statistik mindestens 5 davon das Ende des Jahres nicht erleben, wahrscheinlich weitaus mehr.

Und wenn ich die Rede nicht halte, tut es jemand anderes. Höchstwahrscheinlich jemand, den sie besser ausgesucht haben: Jemand, der von Ehre und Ruhm und Stolz und Wahrheit und Vaterland erzählt und von der Glorie, für dasselbe zu sterben und dass wir die Guten sind und die die Bösen.
Die Chance kann ich besser nutzen. Ich würde eine Rede halten, die die Soldaten darauf sensibilisiert, dass Krieg etwas Schmutziges ist. Nichts, worauf man stolz sein kann. Dass auch die Gegner, die Islamisten, nur Menschen sind. Womöglich Familienväter. Und dass für die WIR die Bösen sind. Und dass niemand was davon hat, wenn sie einen Heldentod sterben. Und dass sie ja heil zurückkommen sollen. Und versuchen sollen, die Welt - angefangen da, wo sie hingehen, ein Stückchen besser zu machen. Und mit besser meine ich nicht, einen höheren Bodycount zu haben. Sondern den Menschen zu helfen.

Amen. o.ó 

22.4.08 17:14


Banzai!

Hu! Da bin ich wieder. Allerdings nicht 100%ig, weil die Schmerzmittel, die ich für meine Hüfte kriege, mich ziemlich schachmatt setzen. Und meine Mutter will mich umbringen, glaub ich - zumindest so, wie sie auf meinem Schmerzpunkt rumgedrückt hat vorhin. -.-'

Gestern schön draußen gewesen mit Steffi, überlegt, wie man am besten mit der Gitarre Enten jagt (einer setzt sich mit einem Grashalm unter einen Baum, bringt sich in Einklang mit der Natur und ahmt mit dem Grashalm Entenlaute an, der andere wartet, bis sie zutraulich werden, springt mit einem BANZAI!-Schrei aus dem Baum und schlägt mit der Gitarre drauf). Ansonsten einen komischen Halbwahrvisionstraum gehabt, keine Ahnung, wie ich den einordnen soll. Und heut wieder Probe. Mal wieder. Und alle schulden mir Geld. Und keinen interessierts. -.-'

Das mit SAE wird übrigens wahrscheinlich was. Und dank Ana hab ich jetzt auch nen Ohrwurm von der Filmmusik von "Fluch der Karibik". Und auf mein Medley passt auch Metallicas "Die, die, die my Darling". Ich glaube, das füg ich hinter SOAD ein - "...trust in my self-righteous suicide - I - cry - when angels deserve to DIE, DIE, DIE MY DARLING" XD

Ansonsten sollte ich lieber aufhören, im Drogenrausch zu bloggen. Und ich hab mich wieder aufgemacht, Gaiaonline für mich zu erobern. Emi! I need my stuff! >_< I look uncool without the star cape! D:

Außerdem habe ich heute morgen Fisch mit Buttergemüse gefrühstückt. Warum auch nicht?

 

 

We were dead before the ship even sank.
(Albumtitel von Modest Mouse und treffende Bezeichnung von ihr-wisst-schon-was)

28.4.08 14:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]