letters Gratis bloggen bei
myblog.de


mAIN aBOUT mY_wAY aBO aRCHIVE
+ sOUND
+ tRUTH
+ fRIENDS
+ wISDOM

+ dESIGN
+ hOST
Ein Kühlschrank für vier Hallelujas

So, auf vielfachen Wunsch (wenn man ana mehrmals zählt) und aufgrund der Tatsache, dass es in meinem Leben endlich mal wieder was zu berichten gibt, mal wieder einen Blogeintrag. Auch wenn ich saumüde bin, denn der Geburtstag von Erik/Jens gestern war ziemlich toll, auch wenn alle früh gegangen sind und wir gegen halb vier ins Bett wollten... aber dann mussten Chuck Norris (Verzeihung: Flo) und Annika (die ich mich weiterhin weigere, Anny-Bunny zu nennen) uns ja mit zu nem Bandraum mitten im Industriegebiet schleifen. Also haben wir gejammt. Und wie wir gejammt haben :3

Um halb sieben waren wir dann auch wieder in der Wohnung und haben noch etwas über die Welt, Frauen und Musik diskutiert. Und darüber, dass diese billige One-Night-Stand-Masche, die so viele um uns rum abziehen, für keinen von uns wirklich was ist. Nur dass es so schwierig ist, jemanden zu finden, der zu uns passt und reif für ne längere Beziehung ist. Weswegen wir auch beide irgendwie Dauersingle sind.

Und jetz bin ich nach ein paar Stunden Schlaf und noch mehr Stunden aufräumen wieder hier und schreibe Blog.

Es warten wieder Zeitungen voller Adressen für Gig-Locations auf mich, aber über 200 hab ich ja schon zusammengetragen und bald geht das heitere Rumtelefonieren los...

Danke an Steffi nochmal für die angebotene Hilfe :3

Ansonsten? Fire Plemplem, lecker Schmorbraten und vielleicht etwas Songwriting.

Und auch wenn er es so bald nicht lesen wird, weil er weder einen Blog noch Email noch Internet hat: Ich bin echt froh über meinen Schlagzeuger :3

 

"Muh, Muh, Muh macht die Kuh
Mäh, Mäh, Mäh macht die Ziege
Wau, Wau, Wau macht der Enzian
Doch das ist eine Lüge"

(Wigald Boning)

 

 

"Und das - muss für heute reichen!" 

6.4.08 19:04


Enttäuschung und Strichlisten

Das wird ein relativ kurzer Eintrag heute wahrscheinlich. Hab die Nacht mangels Rückfahrgelegenheit auf dem Wohnzimmerboden meines Drummers verbracht und mir dabei irgendwie die Hüfte verrenkt oder gezerrt oder sowas, kann mich jedenfalls kaum bewegen. Macht aber auch nichts, weil ich hab eh nur anderthalb Stunden geschlafen, weil ich die ganze Nacht Alpträume von der Scheiß-Adressenliste hatte (ja, lacht nur). Mit der ich gestern sechseinhalb Stunden zugebracht habe. Und heute wohl wieder 8-10 Stunden. Von der ich gestern so fertig war, dass ich, als ich im Browser die URL gelöscht hab, für zwei Sekunden Panik hatte und gehofft habe, dass die nicht merken, dass ich das war.

 

ICH FREU MICH SO.

 

Vor allem ist es immer so lustig, wenn unserer Sängerin so ganz kurzfristig einfällt, dass Bandprobe eigentlich ja doch nich so wichtig oder möglich ist und ich die ganze Strecke umsonst rumgurke. Drei ganze Lieder haben wir gestern gespielt.

DREI.

Und von der Adressenliste fallen dann ja sowieso aufgrund diverser Starallüren erstmal wieder ne Menge Adressen weg.

Hmpf. Genug gelästert.

Was gibts sonst? Metallica - Master of Puppets auf Concordelautstärke, um wachzubleiben, ein Kopf, der sich anfühlt wie Rainer Calmund aussieht, aber dafür ein blogeintrag von ana, den ich mir gleich erstmal zu Gemüte führe. Und vielleicht bin ich ja doch schon gegen acht Uhr fertig, dann kann ich noch spazieren gehen. Oder schlafen. Oder was auch immer.

Morgen dann wieder Bandprobe. Hachja.

Und nun endet der eigentliche Blogeintrag und ich möchte das Zitat des Tages vorstellen.

 

"Die Abendluft roch bitter. Der Smog der Großstadt hatte sich erst vor kurzem im Regen abgesetzt, und die Luft hätte klar sein können. Hatte sie all die geplatzten Träume der Menschen dieser Stadt in sich aufgesogen, oder warum schmeckte die Luft dennoch so unnachahmlich bitter? Leicht nach Mandeln, wenn man Sinn für makabre Vergleiche hatte. Hier kam nur nach oben, wer die Ellbogen dazu hatte und seine hart erkämpfte Nische jeden Tag aufs Neue verteidigte. Kämpfe so hart wie du schmierst. Ehrlichkeit steht gut zu Gesicht... wenn eine Kamera in der Nähe ist. Diese Stadt, dieser Moloch spuckte jeden Tag aufs Neue seine Verlierer gut gekaut in den Rinnstein, wo sie vom Heer der Arbeitswilligen und Zukunftsgläubigen zertreten wurden.

Ohne die allgegenwärtige Hoffnungslosigkeit der unteren Schicht und ihren Willen, aus diesem Schicksal auszubrechen und dafür wirklich jede Arbeit anzunehmen, wäre die Macht der Mächtigen in Gefahr, müssten sie wirklich handeln und etwas bewegen, anstatt nur die Pfründe stetig bei sich zu behalten und zu verteidigen. Jeder, der etwas Erfolg hatte, wusste das und spielte mit. Oder ging unter."

(Jan-Tobias Kitzel, "Flammenmeer"

9.4.08 11:43


Existenz ist doof

"Tomorrow and tomorrow and tomorrow
Creeps in this petty pace from day to day
To the last syllable of recorded time"
 
(William Shakespeare) 
11.4.08 11:32


Rock the birds out of the tree/Just those who fall are really free

Und wieder mal ein Blogeintrag, den unterschiedlich viele Leute lesen werden. Vielleicht sollte ich öfters mal bloggen. Vielleicht sollte ich mir aber auch erstmal ein interessantes Leben zulegen, über das ich bloggen kann.

Im Moment besteht es vor allem daraus, jede zweite Nacht auf dem Boden oder der komischen Couch unseres Bandraums zu schlafen. Ich freu mich schon, heut nacht stehts wieder an. Hachja. Meine Hüfte wird sich freuen. <3

Ansonsten bin ich grade damit beschäftigt, ein komisches Video zu laden, "We_Are_The_Strange" und gewisse Dinge mit gewissen Personen wie vereinbart sacken zu lassen. Wobei mir auch gar nicht so viel anderes übrig bleibt.

Ansonsten hab ich vorhin ein neues Lied geschrieben, vielleicht stell ich dann bald den Text hier rein, wenn fertig ist. Es heißt auf jeden fall "Lost Soul City". Und ich mag es. Aber " " mag ich auch. Will endlich mal wieder einen Auftritt haben. Vorhin hat dann meine Muteter versucht, mir tiefes Atmen fürs Singen beigebracht, aber nen tiefen Ton kann ich nich länger als 2 Sekunden durchhalten... mein Zwerchfell ist wohl nich muskulös genug. Jetzt hat sie mir Spuckübungen verschrieben, um das Zwerchfell zu stärken.

Und ich lasse sacken. Sack, sack, sack. Auch wenns schwerfällt.

Ansonsten flashe ich mich an "This is Sparta!" und an "Wo sind meine Elefanten?" Und bedruckbare CDs sind teurer als gedacht.

 

Ich geh jetz Songtext schreiben, um mich abzulenken.

 

"The crimes committed
The kids convicted
We're in Lost Soul City
Here
Here's Lost Soul City

When you're submitted
Don't wait for pity
Here
Here is Lost Soul City
This is Lost Soul City

Here"

 

EDIT: Mein Kommentar zum Im-Bandraum-Schlafen:

 


17.4.08 15:32


Wenn ich groß bin, werd ich mal eine aussagekräfte Überschrift.

Nya. Was für ein Tag. Aber wie soll ein Tag schon aussehen, an dem man im Bandraum aufwacht? Erstmal ewig nix zu essen gehabt (aber Schokolade gekauft! YES!), kaum geschlafen... eben erstmal blackinck.de-lyrics aktualisiert und aus Coolnessgründen einfach mal die Projekttitel "Punk" in "P.U.N.K." und "Stromgitarre" in "Lyra Digitalis" umbenannt. Und eigentlich will ich seit ein paar Stunden die Songtexte für Erik übersetzen, aber das geht irgendwie nicht. Zum einen, weil ich alle paar Sekunden gähne und mich mit Cola vollpumpe, auch wenn mein Mund schon schmeckt wie ein seit zwei Wochen totes Nacktmull mit Hepatitis B, zum anderen... ach, lassen wir das. Wenigstens hab ich keine Hüftschmerzen.

Dafür Kopfschmerzen und Nackenschmerzen und Rückenschmerzen... Naja, für irgendwas wirds schon gut sein. \o/ Und wenn heute Abend Rubens Junggesellenabend ist, dann muss ich in dreieinhalb Stunden schon wieder weg. Und werd wohl schon wieder im Bandraum pennen.



Soviel zur täglichen Katze.

Ich glaub, ich sag einfach, ich bin tot oder so. Aber irgendwie will ich ja auch hin.

Warum gibts eigentlich keine Zeitmaschinen, bei denen man sich hinlegt und lange schläft und danach ist man da, wo man aufgehört hat? So wie in Computer-Rollenspielen? Da klappt das doch auch. Ich will jetzt ne Zeitblasen-Luftmatratze.

Ansonsten?  

Hab ich gestern abend meine Schlaflosigkeit dazu genutzt, "Lost Soul City" fertigzuschreiben. Einigermaßen jedenfalls, nach dem zweiten Chorus fehlt noch ne Bridge. Aber die kommt dann. Musikalisch inspiriert ist das ganze anscheinend durch Oasis, Nine Inch Nails, Limp Bizkit und Placebo. Und etwas Die Happy ist auch drin. Ich mag es irgendwie. Textlich inspiriert ist es durch "Year Zero", "Brave New World" und "We_Are_The_Strange". Gewidmet ist es... ach, lassen wir das.

 

Lost Soul City

 

Oh, hello
Don't mind me, I'm just looking for the man in the moon
That's all
What'd you say, a waste of time?
I don't know
I don't have the urge to join the crowd to soon
I know
Idle dreaming is a crime

Yes I know
Dreaming, thinking, wishing's not demanded from me
I learned
When my friends all turned away
Yes of course
Yes I've had some issues, sir, that's plain to see
But still
Still I shiver when they say

 

(Here) The crimes committed
(Here) The kids convicted
(Here) In Lost Soul City
(Here) We're in Lost Soul City
When you admit it
Don't you wait for pity
(Here) This is Lost Soul City
(Here) We're Lost Soul City
Here
This is Lost Soul City, Lost Soul City
Here
This is Lost Soul City, we all are Lost Soul City

 

Well, hello
Putting it like that you really might have a point
You know
I've got nothing else to do
What? Well, no
I don't feel ashamed, no, I don't want to taunt
You, sir
I'm just different from you

Well, hello
Don't you think the city's got a strange odor?
You don't?
Well I guess it's not that bad...
I don't know
The man in the moon is all I'm looking for
I know
Everyone keeps saying that...

 

(Here) Smashing down the pedal
Giants make their friends feel little
Join us in Lost Soul City
(Here) This is Lost Soul City
When your teeth are gritted
'cause your life is shitty
Welcome to Lost Soul City
(Here) This is Lost Soul City

(iNSERT bRIDGE hERE)

(Here) Where the boys are greedy
(Here) And the girls are pretty
Join the fun in Lost Soul City
(Here) We're in Lost Soul City
Rape and burn that kitty
Violence is an ability
Here in Lost Soul City
This is Lost Soul City
Here
This is Lost Soul City, Lost Soul City
Here
This is Lost Soul City, we all are Lost Soul City

 


Oh, hello
Don't mind me, I'm just looking for the man in the moon
That's all
If you insist, I'll go away
I don't mind
'cause I'm only looking for the man in the moon
I know...
But I do it anyway


18.4.08 15:00


What I still wanted to say

"But I like the inconveniences."
"We don't," said the Controller. "We prefer to do things comfortably."
"But I don't want comfort. I want God, I want poetry, I want real danger, I want freedom, I want goodnees. I want sin."
"In fact," said Mustapha Mond, "you're claiming the right to be unhappy."
"All right then," said the Savage defiantly, "I'm claiming the right to be unhappy."
"Not to mention the right to grow old and ugly and impotent; the right to have syphilis and cancer; the right to have too little to eat; the right to be lousy; the right to live in constant apprehension of what may happen tomorrow; the right to catch typhoid; the right to be tortured by unspeakable pains of every kind."
There was a long silence.
"I claim them all," said the Savage at last.

(Aldous Huxley, "Brave New World", Chapter XVII)
18.4.08 15:59


Shinigami

Ich weiß, eigentlich wollte ich früh ins Bett. Aber der DeathNote-Film war einfach zu geil. Ich liebe es einfach, zu Masterminds aufzuschauen, die ich nachvollziehen kann. Gehirnfutter. Und L ist einfach cool... wenn ich doch mal schwul werde, dann für jemanden wie ihn.

Und ich habe gerade das Bedürfnis, mich auf den Stuhl zu hocken und Schokolade zu essen. Himmel, ich bin so beeinflussbar.

Wenn man mir vor etwa zwei Jahren gesagt hätte, dass es Anime-Serien und darauf basierende Filme gibt, die mental und intellektuell fordernder und interessanter sind als the Matrix, hätte ich gelacht. Death Note ist Gott. Todesgott. (insert diabolical.laughter here)

Dann geh ich jetzt mal schlafen. IN EINEM BETT. In your face, floor! 

19.4.08 01:56


 [eine Seite weiter]